Imkerkurs

Unterstützung und Ausbildung von Imkern

Xampp installieren (Apache friends)


Die Installation

 

* Methode A: Die Installation mit Installer

Die Installer Version ist für Einsteiger gut geeignet. Das Menu ist mehrsprachig und begleitet dich durch die einfache Routine. Für die Einrichtung ist es sinnvoll, dass du administrative Rechte besitzt. Schließlich den XAMPP starten oder stoppen über das XAMPP Control Panel auf dem Desktop oder über die Einträge unter Start|Programme|apachefriends|xampp.

Am sichersten ist es, wenn XAMPP direkt nach c:\xampp installiert wird. Nach der Installation wird automatisch das XAMPP Control Panel gestartet.

Das XAMPP Control Panel zum Starten & Stoppen der Server sowie für Installation oder Deinstallation von Diensten.

* Methode B: Die Installation mit dem ZIP oder 7zip

Das ZIP Archiv einfach in das Zielverzeichnis entpacken. Der XAMPP extrahiert sich dort in das Unterverzeichnis „[Ziel]\xampp“. Anschließend die Datei „setup_xampp.bat“ starten, damit XAMPP auf das System anpasst.

Wenn man als Ziel ein Hauptverzeichnis „C:\“ angegeben hat, kann man (und nur dann) das Ausführen der „setup_xampp.bat“ auch weglassen.

Jetzt kann man, wie bei der Installation mit dem Intaller, das „XAMPP Control Panel“ für weitere Aufgaben starten.

* Ich möchte den XAMPP ohne Setup starten

Wer den XAMPP auf der obersten Verzeichnisebene extrahiert, z.B. direkt auf „C:\“ oder „D:\“, kann die meisten Server wie den Apache oder MySQL direkt starten, d.h. ohne Ausführung der „setup_xampp.bat“.

Dieses ist vor allem bei USB-Laufwerken praktisch, die bei jedem Rechner einen anderen Laufwerksbuchstaben haben können. Das Setup-Skript bietet da aber zusätzlich auch an, die Pfade ohne führenden Laufwerksbuchstabe abzuspeichern.

Die Praxis

* Die XAMPP-Server starten, stoppen, testen

Die universelle Schaltzentrale ist das „XAMPP Control Panel“ ( www.nat32.com vielen Dank dafür). Aufgerufen wird es mit:
\xampp\xampp-control.exe

Wie von früheren XAMPP Versionen üblich, gibt es auch nach wie vor Batchdateien um die Server zu starten/stoppen:

Apache & MySQL start:
\xampp\xampp_start.exe
Apache & MySQL stop:
\xampp\xampp_stop.exe
Nur Apache start:
\xampp\apache_start.bat
Nur Apache stop:
\xampp\apache_stop.bat
Nur MySQL start:
\xampp\mysql_start.bat
Nur MySQL stop:
\xampp\mysql_stop.bat
Mercury Mailserver start:
\xampp\mercury_start.bat
Mercury Mailserver stop:
\xampp\mercury_stop.bat
FileZilla Server start:
\xampp\filezilla_start.bat
FileZilla Server stop:
\xampp\filezilla_stop.bat

Nach dem Start von Apache (und MySQL), mit dem Browser die Adresse http://localhost/ bzw. http://127.0.0.1/ öffnen und die XAMPP Beispiele sowie alle weiteren Tools prüfen.

 

* Die XAMPP-Server als Dienste einrichten

Die Server im XAMPP können auch als Dienst installiert werden:

Apache Dienst install:
\xampp\apache\apache_installservice.bat
Apache Dienst uninstall:
\xampp\apache\apache_uninstallservice.bat
MySQL Dienst install:
\xampp\mysql\mysql_installservice.bat
MySQL Dienst uninstall:
\xampp\mysql\mysql_uninstallservice.bat
FileZilla Dienst (un)install:
\xampp\filezilla_setup.bat
Mercury:
Keine Dienstinstallation möglich!

* Die XAMPP-Upgrades

Mit neuen Versionen gibt es in der Regel auch Upgrades, die ein bestehenden XAMPP auf den neuesten Stand bringen sollen. Zudem gibt es zwischendurch manchmal auch kleinere Patche, um Fehler zu korrigieren bevor es einen komplett neuen XAMPP gibt.

Da es beim Upgrade auch zu Fehlern kommen kann, insbesondere wenn zuvor die Defaultkonfiguration stark verändert wurde, sollte vor einem Upgrade immer eine Sicherheitskopie vom XAMPP Verzeichnis gemacht werden.

Soweit wie möglich, versuchen wir beim Upgrade auch die Konfigurationsdateien entsprechend anzupassen, falls nötig. Gerade wenn sich eine neue XAMPP Version aber in der Konfiguration stark vom Vorgänger unterschiedet, kann es vorkommen, dass wir sicherheitshalber kein Upgrade-Paket anbieten. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Genau wie beim AddOn, wird ein Upgrade direkt in das XAMPP-Verzeichnis (z.B. „C:\xampp“) installiert. Und danach muss unbedingt das Setup-Skript „setup_xampp.bat“ gestartet werden.

Die Frage nach der Sicherheit (UNBEDINGT LESEN!)

* Die XAMPP Sicherheitskonsole

Wie schon an anderer Stelle erwähnt, ist XAMPP nicht für den Produktionseinsatz gedacht, sondern nur für Entwickler in Entwicklungsumgebungen. Das hat zur Folge, dass XAMPP absichtlich nicht sehr restriktiv, sondern im Gegenteil relativ offen vorkonfiguriert ist. Für einen Entwickler ist das ideal, da er so wenig Grenzen vom System vorgeschrieben bekommt. Für einen Produktionseinsatz ist das allerdings überhaupt nicht geeignet.

Hier eine Liste der Dinge, die an XAMPP absichtlich(!) unsicher sind:

  • Der MySQL-Administrator (root) hat kein Passwort.
  • Der MySQL-Server ist übers Netzwerk erreichbar.
  • phpMyAdmin ist übers Netzwerk erreichbar.
  • Das XAMPP Verzeichnis ist nicht geschützt.
  • Bekannte Beispiel-Benutzer bei FileZilla FTP und dem Mercury Mail Server.

Alle diese aufgeführten Punkte können zu schwerwiegenden Sicherheitsproblemen führen, wenn der betreffende Rechner schutzlos, und damit für jede außen stehende Person zugänglich, im Internet agiert. Es ist somit jedem selbst überlassen diese Lücken bei Bedarf zu schließen. In vielen Fällen reicht hierzu eine Firewall oder einfach eine Internetverbindung über einen externen (NAT-) Router aus. In beiden Fällen ist der Rechner in der Regel nicht von außen erreichbar. Eine erste Hilfe bietet auch die „XAMPP Sicherheitskonsole“.

Wer den XAMPP in einem Netzwerk betreiben möchte, so dass der XAMPP-Server auch von anderen erreichbar ist, sollte unbedingt die folgende URL aufrufen um die gröbsten Sicherheitsprobleme zu beheben:
http://localhost/security/

In der Sicherheitskonnsole kann dann das „root“ Passwort für MySQL und phpMyAdmin, als auch ein Verzeichnisschutz für die XAMPP-Seiten eingerichtet werden.

 

Allerdings kann diese web-basierte Konsole nicht (!) alle Sicherheitsprobleme korrigieren. Beispielweise die notwendigen Änderungen der Konfiguration des FileZilla FTP Servers und des Mercury Mail Servers, insbesondere der zulässigen Benutzer. Wer die beiden Server nicht benötigt, lässt diese erst gar nicht laufen. Das ist dann auch sehr sicher!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s